Schultze mit tz

Einkaufszentrum Osnabrück abgesagt

Einkaufscenter Planungen nach 16 Jahren Vorarbeit abgesagt.

Soeben wurde der Plan aufgegeben am Neumarkt von Osnabrück ein Einkaufszentrum zu bauen. Grund waren die Steigerungen der Baukosten von 130 auf 175 Millionen. Na ja, dass die Preise in all den Jahren gegenüber der ursprünglichen Kalkulation steigen, war doch wohl vorauszusehen.

Der Osnabrücker Einzelhandel ist nicht besonders traurig darüber, denn in Osnabrücks Einkaufsstraßen gibt es für eine Stadt unserer Größe eher zuviel, als zuwenig Geschäfte.

Stadtplan von Osnabrück erstellt von Wenzel Hollar 1633, also deutlich vor Centerplanung (1-Klick und dann sehen Sie den Plan in gr0ß mit Beschriftung

Es überwog bisher die Angst, dass momentan schöne Ecken, wie die Krahnstraße bei einem Bau abgehängt werden und Filialisten anderer Straßen ins Center ziehen und Leerstand, bzw. noch mehr „EinEuroLäden“ drohen. Es kann keine Stadt wollen, dass dadurch die Attraktivität der Innenstadt sinkt und Besucher nicht mehr aus dem Einkaufszentrum herauskommen.

Also ist das Projekt „Oskar“ erst einmal gestorben. Mal sehen, was den Osnabrücker Rat nun einfällt, um die Flächen sinnvoll zu nutzen. Und vor allem, wie lange man für so einen Einfall nun braucht. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.